Wir über uns

Alegria Konzert

Widderstr. 20
81679 München
(kein Kundenverkehr)

Telefon: 01806-570070
Telefax:

Wir über uns

Als bundesweit erfolgreicher Tourneeveranstalter hat sich die Alegria Konzert GmbH in den letzten Jahren mit großformatigen Filmmusik-projekten wie den „Disney in Concert“-Tourneen von „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik“ sowie der Live-Inszenierung der „Herr der Ringe“-Trilogie in den Konzertsälen Deutschlands und Österreichs profiliert. Ziel und Leidenschaft ist dabei, qualitativ hochwertige und einzigartige cineastische Konzertspektakel zur Aufführung zu bringen. Allen multimedialen Projekten gemeinsam sind die Liebe zum Detail sowie brillante, emotionsgeladene Live-Orchestrierungen, die für Gänsehauterlebnisse stehen und Bild und Ton in einer völlig neuen Dimension erfahrbar machen. Das Portfolio von Alegria ist dank zahlreicher internationaler und langjähriger Partnerschaften mit renommierten Ensembles, Solisten, Dirigenten und Komponisten stetig gewachsen.

Zu den erfolgreichen internationalen Produktionen, die auf Großbild-leinwand projiziert und mit Live-Musik sowie weiteren Showeffekten begleitet werden, zählen außerdem der Monumentalfilm „Gladiator“, die Disney-Klassiker „Alice im Wunderland“, „Pirates of the Caribbean“ und „Fantasia“, ein Querschnitt durch die populärsten Videospiele in „Video Games Live“, „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, die „Herr der Ringe“-Trilogie in Deutschland und Österreich sowie die „John Williams Filmnacht“. Beginnend mit „Harry Potter und der Stein der Weisen“ werden seit Januar 2017 über die nächsten Jahre alle acht Filme des „Harry Potter“-Universums mit Orchesterbegleitung zu erleben sein. Darüber hinaus feiert im Februar 2018 „Star Wars in Concert: Eine neue Hoffnung“ in Frankfurt Europapremiere und bildet den Auftakt zu einer 17 Städte umfassenden Tournee durch Deutschland und Österreich.

Zum Firmen-Portfolio gehören darüber hinaus auch Konzerte und Tourneen mit Jonas Kaufmann, London Brass, Breakin’ Mozart, dem St. Petersburg Festival Ballett und dem japanischen Trommelensemble Kodo.